Alaska-Bücher

 

EUR 7,90

Bärensommer. Bärige Geschichten aus Alaska
von Theresa Hay

Amazon Kurzbeschreibung: Seit über 10 Jahren besucht Theresa Hay mit ihrem Mann, dem Naturfotografen Gerhard W. Hay, in den Sommermonaten Alaska, um Braun- und Schwarzbären zu beobachten, zu fotografieren und zu filmen. Begonnen hat die Liebe zum Bären, dem "Ursus arctos horribilis", während einer Rundreise durch Alaska, die auch einen eintägigen Besuch in einem Bärengebiet beinhaltete. Allerdings war das Wetter schlecht und regnerisch. Der im Fluss nach Lachsen suchende Bär war durch die dichten Regenschleier nur schwer zu erkennen, hat aber bei Theresa Hay den Wunsch nach "mehr Bär" geweckt. Jährliche Reisen nach Alaska folgten und eindrucksvolle Bilder und Filme von Braun- und Schwarzbären sind das Resultat. In "Bärensommer" beschreibt Theresa Hay ihre Reisen in die Bärengebiete sowie die Erlebnisse mit den Bären "Diver", "Fisherman", "Lippi", "Alf" und vielen anderen Artgenossen. Wundervolle Geschichten, die zum Lesen einladen und uns die pelzigen Gesellen mehr als sympathisch machen.

bei Amazon bestellen

EUR 22,80

Alaska/Reiseführer Natur
von Michael Rudert

Amazon Kurzbeschreibung: Reiselust heute - das heißt Lust auf unberührte Natur, auf bizzare und außergewöhnliche Landschaften, interessante Vegetation, vielfältige Tierwelt. Die Reiseführer Natur sprechen alle reiselustigen Naturfreunde an. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über die attraktivsten Naturregionen in Ihrem Reiseziel - ausführlich, fundiert und praxisnah. Ungezähmte, wilde Natur erleben: grandiose Landschaften, weite Wälder, Tundra und Gletscher, stille Seen und reißende Flüsse - und die Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum.

bei Amazon bestellen

EUR 19,95

Abenteuer Alaska
von Doris Neubauer, Hubert Neubauer

Amazon Kurzbeschreibung: Riesige Gletscher, tiefe Fjorde, endlose Wälder und Tundren, unzählige Seen und Flüsse, viele davon ohne Namen, erhabene eisbedeckte Gipfel - Alaska ist die letzte Wildnis der Erde. Die beiden Abenteurer Doris und Hubert Neubauer haben sich den Herausforderungen der Wildnis gestellt. Sie gaben eine gesicherte Existenz auf und verschrieben sich mit Haut und Haar dem Abenteuer. In diesem Bildband wird Alaska in all seinen Facetten von der "Lachsmetropole" Ketchikan bis zur nördlichsten Siedlung Barrow am Nordpolarmeer vorgestellt. Sonderkapitel lassen teilhaben am Leben in der Wildnis fernab des gewohnten Luxus der Zivilisation. Die einzigartigen Bilddokumente begleiten spannende und informative Texte. Praktische Tipps über das Leben in ungezähmter Natur fehlen nicht.

bei Amazon bestellen

EUR 13,00

Im Zauber des fernen Nordlichtes. Reiseabenteuer Alaska / Yukon
von Udo Sell

Amazon Kurzbeschreibung: 25 000 Kilometern mit Campern unterwegs auf den einsamen und oft hirnerweichenden Highways des Nordens. "Auge in Auge" mit Grizzly- und Schwarzbären, den uneingeschränkten Königen und Herrschern der nordischen Wildnis. Mit verwegenen Buschpiloten zu unvergesslichen Natur-, Angeln- und Blockhüttenabenteuern ins "Real Alaska", draussen in der wahren, rauhen und unbekannten Wildnis. Strapaziöse und abenteuerliche Bergwanderungen und Kanutouren, sowie die Erfüllung wahrer Anglerträume im Land der Lachse. In diesem Reisebericht möchte der Autor alle Leser auf seine Touren durch Alaska und dem Yukon "entführen". Sie mitnehmen auf den Spuren der Goldgräber, Glücksritter, Abenteurer, Indianer und Trapper, die schon vor vielen Jahren die Schönheit und unverfälschliche Natur des Nordens in seinen schönsten Zügen geniessen konnten. Mit vielen Reisetipps und Informationen regt er zur Nachahmung an.

bei Amazon bestellen

EUR 19,90

Dawson City 1915
von Renate Behr

Amazon Kurzbeschreibung: Ronda möchte mit ihrem Mann Miles, einem Halbblut, und den beiden Kindern JayJay und Betty für ein paar Tage nach Dawson City fahren. Der Pachtvertrag für das von Lizzy McGregor geerbte Grundstück steht zur Verlängerung an. JayJay ist zu Besuch im Reservat bei Miles Großvater. Als sie ihren Sohn dort abholen wollen, sagt der alte Indianer ihnen voraus, dass in Dawson eine neue Aufgabe auf Ronda wartet. Wieder wird sie sich der Verantwortung stellen müssen, einem längst verstorbenen Indianer zu Ruhe und Frieden zu verhelfen, so wie es die Legende erzählt. Miles Großvater hat es in seinen Träumen gesehen und sagt ihnen, dass sie auf gar keinen Fall die Kinder mitnehmen dürfen. Also fahren Miles und Ronda allein. Ronda träumt von einer alten Indianerin, die offensichtlich früher auf ihrem Grundstück gelebt hat und die sie um Hilfe bittet. Ihre Tochter Gracie verschwand im Jahr 1915 spurlos und Ronda soll herausfinden, was damals geschah. Aber ihre Visionen bekommen eine andere Qualität, sie sieht und hört die Geister der Vergangenheit jetzt auch, wenn sie wach ist. Gracie jedoch ist vom Wahnsinn gezeichnet und hegt böse Absichten. Obwohl Ronda keine Gefahr gespürt hat, gerät sie doch in eine ausweglos scheinende Situation und Miles steht vor der schwersten Entscheidung seines Lebens: Muss er wirklich das Leben seiner geliebten kleinen Tochter Betty opfern, um seine Frau zu retten?

bei Amazon bestellen

EUR 11,90

Weites, fernes Land: Impressionen aus Kanada und Alaska
von Ursula Gesche

Kurzbeschreibung: In ihrem zweiten Buch erzählt Ursula Gesche von ihren Reisen durch Kanada und Alaska. Hier in der faszinierenden Landschaft Nordamerikas entdeckt sie nicht nur die magische Schönheit der Natur, sondern auch die Beziehung zu ihrer jüngsten Schwester, die seit vielen Jahren in Kanada lebt. Ein warmherziger Reisebericht und gleichzeitig eine heiter melancholische Familiengeschichte.

bei Amazon bestellen

EUR 14,90

Nördlich der Sonne. Allein in den Wäldern Alaskas. Ein Trapperleben
von Fred Hatfield

Amazon Kundenrezension: Memoiren von Prominenten sind nichts Neues. Doch dass einer der letzten Trapper Alaskas – notabene ein schweigsamer Mann – mit 80 Jahren zur Feder greift und seine Autobiografie verfasst, ist eher ungewöhnlich. Aber spannend! Auch, weil das Leben und die Welt, die er beschreibt, in dieser Form kaum mehr existent sind. Dabei ist’s noch gar nicht lange her, dass es sie gab. Klar, als Trapper ist der Autor Fred Hatfield 1910 nicht geboren. Auch nicht in Alaska. Es war die Suche nach Arbeit, die ihn 1933 dorthin verschlug. Und bald schon führte ihn ein Bericht über einen Goldfund tiefer in Alaskas Wälder. Was dann begann, war ein Leben, gegenüber dem alle heute medial so gerne inszenierten Robinsonaden verblassen. Denn wer ist heutzutage noch in der Lage, sein Haus allein zu bauen, sein Essen täglich selber zu erjagen und jahre-, wenn auch nicht lebenslang, allein in der Einsamkeit zu leben und fast nur mit Bären, Füchsen, Elchen und Wölfen Umgang zu haben? Exakt dieses Leben mit und in der Natur übrigens hat mich beim Lesen fasziniert. Zudem bot mir das Buch eine tolle Gelegenheit dazu, die Welt des 20. Jahrhunderts einmal aus ganz anderer Perspektive kennen zu lernen.

bei Amazon bestellen

 

zurück

weitere Titel werden hinzugefügt

 

Abenteuerbücher aus und über Kanada      Reiseführer und Straßenkarten von Kanada      Kinder- und Jugendbücher, die in Kanada spielen

Geschichte Kanadas, Einwanderung, Studium      Bildbände über Kanada       Romane kanadischer Autoren

Foto-CDs, Videos über Kanada, Kalender      Spielfilme und andere Videos aus Kanada       kanadische CDs aller Musikkategorien

Reiseführer, Abenteuerbücher und mehr über Alaska      Kanada-Bücher aller Genres in englischer Sprache       Links zu anderen Bücherseiten

zurück zur Startseite von Kanada-Buecher.com      wer steckt hinter Kanada-Buecher.com?       wer steckt hinter Kanada-Buecher.com?

NEU:

ausgewählte Amazon-Produkte zum Thema Kanada